Mehr Zeit zum Bücherlesen – mit Tibber

Was kann ein Stromanbieter leisten, damit man mehr Zeit zum Lesen hat? Die Verbindung mag etwas eigenwillig erscheinen, doch heute kann man sich seine Freizeit Stück für Stück zurückerobern, indem man auf neueste Technologie setzt. Vielen von uns fehlen am Tag genau die 30 Minuten, die man bräuchte, um noch ein bisschen zu lesen. Und gerade diese Zeit verlieren wir oft bei Tätigkeiten, die man einsparen könnte. Neben einer guten Planung und vielen Lifehacks kann man auch mit diversen Dienstleistern daran arbeiten, seinen Alltag zu verschlanken und mehr Zeit für Schönes zu schaffen. Der Stromanbieter Tibber etwa bietet Vorteile, mit denen man täglich beträchtlich viel Zeit sparen kann. Von der Easee Wallbox bis zur hauseigenen App gibt es verschiedene Ansätze.

Die Easee Wallbox – einfach das E-Auto zu Hause laden

Das Elektroauto einfach über Nacht stehen lassen und in der Garage aufladen? Kein Problem! Mit der easee wallbox von Tibber holt man sich die Autosteckdose nach Hause und vermeidet so tagsüber die lästigen Fahrten zur Ladesäule. Auch die smarte Ladefunktion hat es in sich: Das Auto wird so nur zu den Zeiten geladen, in denen der Strom am günstigsten ist. So kann man sein Fahrzeug um 20 Uhr abstellen und einstecken, die App aber so einstellen, dass nur zu den günstigsten Zeiten bis 8 Uhr morgens geladen wird. So wird dann in den Intervallen geladen, in denen der Strompreis fällt. Effektiv Strom sparen war noch nie so einfach!

Die App – ein Allround-Talent

Als Tibber-Kunde kann man maßgeblich von der App profitieren, die es einem ermöglicht, seine Haushaltsgeräte von außerhalb zu steuern und zu überwachen. Das Licht im Keller ist noch an? Der Geschirrspüler ist noch im Betrieb, obwohl das Waschprogramm beendet worden ist? Dann kann man das alles bequem auf dem Smartphone ausschalten und sich wieder seinem spannenden Buch widmen.

Die Strombilanz – immer informiert

Man kann effektiv Strom sparen, indem man die Statistiken der Tibber-App einsieht. Hier ist einzusehen, welches Gerät am meisten Strom verbraucht und man kann daraus schließen, was man am besten durch ein Energiespargerät ersetzt. Die Übersicht ist anschaulich und spart auch Zeit, die man für das Buchlesen einplanen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.